Apple-Zulieferer unter Druck: Sharp entlässt 3000 ausländische Arbeiter

Sharp kommt nicht so recht auf die Beine, vor allem bei Oled-Displays ist die Konkurrenz hart. Der iPhone-Zulieferer, der mittlerweile zu Foxconn gehört, muss sparen. Leidtragende sind ausländische Arbeiter. Das sorgt in Japan für Diskussionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.